Sie sind hier:Home»Jugend» 9. Grundschulturnier

Neuer Teilnehmerrekord beim 9. Hürther Schulschach-Cup

Am Samstag, den 01.Juli.2017 fand der 9. Hürther Schulschachcup im Foyer der Brüder Grimm-Schule Hürth-Gleuel statt. Mit einem neuen Teilnehmerrekord von insgesamt 52 Schülerinnen und Schülern aus Hürther Grundschulen wurde das jeweilige "schachliche" Können gemessen um die Sieger des Schulschachcups zu ermitteln.

Unterstützt wurde auch in diesem Jahr das Turnier wieder von der Kreissparkasse Köln, die durch Regionaldirektor Herrn Dietmar Pörtner vertreten war. Dank der Kreissparkasse Köln war es auch in diesem Jahr möglich allen Schülerinnen und Schülern nach dem Turnier einen Preis zu überreichen.

Zusätzlich wurden auch drei Preise von einer netten Schachsport begeisterten Dame gestiftet, die aber namentlich nicht erwähnt werden möchte.

Wegen der grossen Teilnehmerzahl mussten insgesamt vier Tischreihen aufgebaut werden, damit alle Schülerinnen und Schüler mitspielen konnten. Um die Tischreihen herum hatten sich die mitgereisten Eltern versammelt um ihren Kindern während des Turniers die Daumen zu drücken.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils 26 Schülerinnen und Schülern, wobei eine Gruppe aus Schülerinnen und Schülern des 1. und 2. Schuljahres und eine weitere Gruppe aus Schülerinnen und Schülern des 3. und 4. Schuljahres bestand.

Für jede Gruppe wurde ein Siegerpokal ausgespielt, die vom Stadtsportverband Hürth gestiftet wurden. Die Sieger, sowie die Zweit- und Drittplatzierten einer jeden Gruppe erhielten zusätzlich auch eine Siegerurkunde.

Mit einer leichten Verspätung konnte Schulleiterin, Frau Borchel-Breuer um ca.11:10 Uhr alle Anwesenden begrüßen. Sie freute sich ausserordentlich über den sehr grossen Zuspruch und dankte Frau Heppding und Herrn Heppding vom Förderverein, die das Catering organisiert und während des Turniers betreuen. Danach übergab sie das Mikrophon an Turnierleiter, Theo Simons, der nach eine paar einführenden Worten das Turnier eröffnete.

Die Schiedsrichter (Michael Kronseder, Heinz Hoßdorf, Heinz Esser, Karl Liehs, Reinhard Schmitt-Berger und Stephan Pannier) hielten während des gesamten Turniers immer ein wachsames Auge auf die Partien. Die Auswertung der Ergebnisse wurde von Anton Kaiser vorgenommen, der dies wie jedes Jahr sehr routiniert vornahm.

Ohne Zwischenfälle konnten so die Schülerinnen und Schüler Runde für Runde um Punkte kämpfen. Dies wurde stets fair und diszipliniert durchgeführt. Wenn noch Zeit bis zur nächsten Runde blieb, wurden teilweise Analysen der zuvor gespielten Partien von den Kindern untereinander vorgenommen.

Die Pause nach der vierten Runde wurde nicht nur genutzt, um sich am Catering zu stärken, sondern auch um kleinere Übungen in Schach-Endspielen zu vertiefen.

Nach sieben Runden standen dann die Sieger fest: Sieger in der Gruppe 1. und 2. Schuljahr wurde Tim Bronner von der Grundschule Kendenich mit 6 Punkten. Mit 5 Punkten kam Max Niendorf von der Bodelschwingh-Schule aus Alt Hürth auf den zweiten Platz. Auf den Dritten Platz mit ebenfalls 5 Punkten, aber der schlechteren Feinwertung kam Finn Groner von der Carl-Orff-Grundschule aus Alstädten-Burbach. Nicht unerwähnt bleiben soll auch Til Meßner von der Grundschule Kendenich, mit ebenfalls 5 Punkten, jedoch noch schlechterer Feinwertung.

Sieger in der Gruppe 3. und 4. Schuljahr wurde Ole Weingarten von der Carl-Orff-Grundschule aus Alstädten-Burbach mit sensationellen 6,5 (von 7 möglichen) Punkten. Auf Platz zwei kam Oskar Hermanns von der Brüder Grimm Schule Gleuel mit 5,5 Punkten. Den dritten Platz mit 5,0 Punkten belegte Hannes Schmidt von der Carl-Orff-Grundschule aus Alstädten-Burbach. Auch hier soll der Vierplatzierte Alexander Rotenberg von der Bodelschwingh-Schule aus Alt-Hürth nicht unerwähnt bleiben, da er ebenfalls 5,0 Punkte erreichte, jedoch die schlechtere Feinwertung hat.

Für die Siegerehrung versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler vor den sehr gut gefüllten Tischen mit den Preisen. Zuerst konnten sich die Turniersieger einen Preis aussuchen. Dann wurden der Reihe nach alle anderen Schülerinnen und Schüler, abhängig von ihrer Platzierung aufgerufen und durften sich einen Preis aussuchen.

Die Kreissparkasse Köln hatte auch in diesem Jahr wieder ein Gewinnspiel gesponsert, bei dem alle Turnierteilnehmer auf einer Karte eine Frage korrekt beantworten und in einen bereitgestellten Behälter einwerfen konnten. Die Auslosung für dieses Gewinnspiel fand nach der Siegerehrung statt. Gewonnen hat Khazri Ilias von der Deutschherrenschule aus Hermülheim. Er bekam vom Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln, Herrn Dietmar Pörtner, eine digitale/elektronische Schachuhr Merex 600 überreicht.

Es ist schon sehr beeindruckend mit welchem Enthusiasmus und konstanter Konzentration die Kinder bis zum Ende des Turniers (um ca. 16:00 Uhr) durchgehalten haben!

 

Die Sieger von links: Max Niendorf, Finn Groner, Tim Bronner, Ole Weingarten, Oskar Hermanns und Hannes Schmidt
Hinten: Schulleiterin Brigitte Borchel-Breuer, Regionaldirektor Dietmar Pörtner, KSK Köln und Turnierleiter Theodor Simons.
9. Hürther Schulschach-Cup 2017, 1. und 2. Schuljahr
Nr. Teilnehmer SJahr 1 2 3 4 5 6 7 Punkte Buchh SoBerg
1. Tim Bronner 2 22w1 2s1 8w1 6s1 7w1 3s½ 5s½ 6.0 29.5 24.75
2. Max Niendorf 2 10s1 1w0 17s1 18w1 9s1 5w½ 3w½ 5.0 29.5 18.75
3. Finn Groner 2 6w0 24s1 14w1 12s1 13w1 1w½ 2s½ 5.0 28.0 18.00
4. Til Meßner 2 12w0 25s1 5w0 14s1 19w1 6s1 7w1 5.0 24.0 16.00
5. Paul Igci 2 7s1 9w0 4s1 8w½ 17s1 2s½ 1w½ 4.5 31.0 19.50
6. Daniel Hiebert 2 3s1 15w1 9s½ 1w0 10s1 4w0 13s1 4.5 31.0 18.00
7. Arcan Duman 2 5w0 23s1 15s1 11w1 1s0 9w1 4s0 4.0 29.5 14.00
8. Adrian Schulte 2 14s1 18w1 1s0 5s½ 11w0 21w1 10s½ 4.0 27.5 13.25
9. Martin Martic 2 21w1 5s1 6w½ 13s½ 2w0 7s0 17w1 4.0 27.0 14.00
10. Andreas Hiebert 2 2w0 22s½ 24w1 15s1 6w0 12s1 8w½ 4.0 25.0 12.25
11. Jamie Heppding 2 25w1 19s½ 12w½ 7s0 8s1 13w½ 15s½ 4.0 22.5 11.75
12. Noah Glabik 1 4s1 17w½ 11s½ 3w0 18s½ 10w0 21s1 3.5 26.5 12.50
13. Jacob Soepko 2 24w½ 21s1 19w1 9w½ 3s0 11s½ 6w0 3.5 25.0 10.50
14. Jiaqi Shen 1 8w0 26s1 3s0 4w0 20s1 16w½ 18s1 3.5 24.5 8.75
15. Christian Wolf 2 20w1 6s0 7w0 10w0 26s1 22s1 11w½ 3.5 23.0 8.50
16. Jonas Pajonk 1 19w0 20s1 18s0 21w½ 22s½ 14s½ 24w1 3.5 19.5 9.25
17. Jovan Bazdar 2 23w1 12s½ 2w0 19s1 5w0 18w½ 9s0 3.0 25.5 8.75
18. Paul Hagemann 2 26w1 8s0 16w1 2s0 12w½ 17s½ 14w0 3.0 23.5 7.75
19. Theo Koep 1 16s1 11w½ 13s0 17w0 4s0 24s½ 26w1 3.0 22.0 7.50
20. Lucia Wappenschmid 2 15s0 16w0 23w½ 24s½ 14w0 26s1 25w1 3.0 17.0 4.25
21. Glenn Gierlich 1 9s0 13w0 22w1 16s½ 23w1 8s0 12w0 2.5 23.5 6.75
22. David Grabsch 1 1s0 10w½ 21s0 25s1 16w½ 15w0 23s½ 2.5 23.0 6.00
23. Mia Dal Mas 2 17s0 7w0 20s½ 26w½ 21s0 25w1 22w½ 2.5 17.0 4.25
24. Jasper Stollenwerk 1 13s½ 3w0 10s0 20w½ 25s½ 19w½ 16s0 2.0 23.0 5.25
25. Joshua Haßler 1 11s0 4w0 26s½ 22w0 24w½ 23s0 20s0 1.0 20.0 1.50
26. Mila Nikiema 2 18s0 14w0 25w½ 23s½ 15w0 20w0 19s0 1.0 19.5 1.75
9. Hürther Schulschach-Cup 2017, 3. und 4. Schuljahr
Nr. Teilnehmer SJahr 1 2 3 4 5 6 7 Punkte Buchh SoBerg
1. Ole Weingarten 3 7w1 12s1 8w1 5s½ 2w1 3w1 4s1 6.5 32.5 30.00
2. Oskar Hermanns 4 5w1 13s1 15s1 3w½ 1s0 12w1 10s1 5.5 30.5 21.50
3. Hannes Schmidt 4 18w1 6s1 4w1 2s½ 8w1 1s0 5w½ 5.0 34.0 22.25
4. Alexander Rotenberg 4 9s1 16w1 3s0 11w1 13s1 6s1 1w0 5.0 31.0 19.50
5. Mohamed Abdalla 4 2s0 25w1 16s1 1w½ 11s1 15w1 3s½ 5.0 28.5 17.25
6. Dylan Frischmuth 3 26s1 3w0 10s1 14w1 15s1 4w0 8s1 5.0 25.5 15.50
7. Toman Straach 3 1s0 20w1 13s½ 9w0 22s1 18w1 17s1 4.5 24.5 12.25
8. Timon Tellenbach 3 17s1 10w1 1s0 18w1 3s0 9w1 6w0 4.0 30.5 14.00
9. Luis Lenke 4 4w0 21s1 12w0 7s1 17w1 8s0 13w1 4.0 26.0 13.50
10. Janne Simon 3 19w1 8s0 6w0 21s1 20w1 14s1 2w0 4.0 25.5 11.00
11. Sebastian Wolf 3 14w0 23s1 19w1 4s0 5w0 16s1 15s1 4.0 24.0 10.50
12. Gianluca Hötte 3 24s1 1w0 9s1 15w0 18s1 2s0 14w½ 3.5 27.5 10.75
13. Manuel Jansen 3 25s1 2w0 7w½ 22s1 4w0 19s1 9s0 3.5 25.0 8.25
14. Arne Koep 3 11s1 15w0 20s1 6s0 19w1 10w0 12s½ 3.5 24.5 10.75
15. Meiko Thol 3 23w1 14s1 2w0 12s1 6w0 5s0 11w0 3.0 28.5 9.00
16. Moriz Müller 4 21w1 4s0 5w0 17s0 25w1 11w0 22s1 3.0 23.0 6.00
17. Yannic Dötsch 4 8w0 19s0 23w1 16w1 9s0 21s1 7w0 3.0 22.5 7.50
18. Taim Zainab 4 3s0 26w1 22w1 8s0 12w0 7s0 20w1 3.0 22.5 5.50
19. Stephan Pavic 3 10s0 17w1 11s0 24w1 14s0 13w0 23s½ 2.5 22.0 6.00
20. Ilias Khazri 4 22w½ 7s0 14w0 23s1 10s0 24w1 18s0 2.5 21.0 5.00
21. Lena Haßler 4 16s0 9w0 26s1 10w0 24s1 17w0 25s½ 2.5 18.5 3.75
22. Can Pawnuk 3 20s½ 24w1 18s0 13w0 7w0 26s½ 16w0 2.0 19.5 3.75
23. Tom von Roden 3 15s0 11w0 17s0 20w0 26s½ 25s1 19w½ 2.0 17.5 3.25
24. Carolina Mönnich 3 12w0 22s0 25w1 19s0 21w0 20s0 26w1 2.0 15.5 2.50
25. Emil Dreyhaupt 3 13w0 5s0 24s0 26w1 16s0 23w0 21w½ 1.5 19.0 2.25
26. Matti Sonnenschein 3 6w0 18s0 21w0 25s0 23w½ 22w½ 24s0 1.0 18.0 2.00

Impressionen