Sie sind hier:Home»Jugend» 8. Grundschulturnier

Achte Hürther Schulschach-Cup: Einige bekannte Gesichter und viele Neulinge

Der bereits 8.Hürther Schulschach-Cup wurde zum 3. Mal in der Carl-Orff-Grundschule in Alstädten-Burbach ausgetragen.

Bereits gut eine halbe Stunde vor dem Start um 11:00 Uhr kamen die ersten Turnierteilnehmer mit ihren Eltern in der Turnhalle der Schule an. Sie fieberten nach der Anmeldung dem Start entgegen. Einige spielten sich noch schnell mit Vater oder Mutter warm. Um 11:00 Uhr begrüßten der Turnierleiter Theo Simons und die stellvertretende Schulleiterin Frau Hecker die 30 Schüler und 1 Schülerin. Auch der Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln, Herr Dietmar Pörtner, freute sich über die sehr gute Beteiligung. Neben den Preisen hat die Kreissparkasse Köln diesmal auch ein Gewinnspiel zusätzlich gesponsert. Es gab als Preis eine digitale Schachuhr, die Adrian Schulte von der Grundschule Kendenich gewann.

Kurz nach 11:00 Uhr war die erste Runde ausgelost und die Spieler nahmen Platz an den zwei Tischreihen, die wieder von 9 Spielern des Schachvereins 1925 Hürth-Berrenrath, ein eingespieltes Team, mit dem Spielmaterial versehen worden waren. Die Helfer hatten auch während des gesamten Turniers ein wachsames Auge darauf, dass die Regeln eingehalten wurden. Aber ein Eingreifen war selten nötig.

Auch dieses Mal wurde in zwei Gruppen gespielt, Kinder aus den ersten beiden Schuljahren spielten untereinander, in der ersten Gruppe mit 15 Teilnehmern, die zweite Gruppe bildeten die Kinder des dritten und vierten Schuljahres. Bei diesen ‚Großen‘ gab es diesmal 16 Teilnehmer, darunter auch das einzige Mädchen, Annika Benz.

Sehr diszipliniert wurde das Turnier gespielt, unterbrochen von einer Pause um sich an dem sehr guten Catering zu stärken. Dies hatte die Schulleitung, Frau Schneider und Frau Hecker gut organisiert, die dann auch den Verkauf durchführten. Unterstützt wurden Sie von der Mutter eines teilnehmenden Kindes, Frau Weingarten. Dieser Catering lief so gut, dass zwischendurch noch schnell Nachschub organisiert wurde. So kam der Schule für den Einsatz auch ein wenig Geld ins Haus.

Die Betreuer und Schiedsrichter des SV Berrenrath (Kai Bergert, Michael Kronseder, Heinz Hoßdorf, Heinz Esser, Karl Liehs und Reinhard Schmitt-Berger) mussten nur ab und zu eingreifen. Die Turnierleitung wurde von zwei weiteren Spielern des SV Berrenrath, Anton Kaiser und Manfred Wetzel unterstützt. Die Spieler hatten sich die Regeln verinnerlicht und die Eltern hielten sich erfreulich weit zurück.

In beiden Gruppen wurden je sieben Runden gespielt. Ausgelost wurde nach dem Schweizer System, die im Schach übliche Auslosungssystematik, bei der immer annähernd punktgleiche Spieler gegeneinander spielen.

Bei den ‚Kleinen‘ gewann Ole Weingarten von der Carl-Orff-Schule in Alstädten-Burbach mit 7 Punkten aus sieben Spielen, also lupenreiner Weste. Zweiter wurde Dylan Fleuren von der Grundschule Kendenich mit 5 Punkten und Dritter Daniel Hiebert von der Deutschherren Schule Hermülheim mit 4,5 Punkten, punktgleich mit dem Vierten Gianluca Hötte von der Carl-Orff-Schule Alstädten-Burbach, mit der allerdings schlechteren Feinwertung.

Das Turnier des 3. + 4. Schuljahres konnte mal wieder Maximilian Menzel, von der Bodelschwinghschule in Alt-Hürth, ebenfalls mit 7 Punkten aus sieben Spielen, als Sieger beenden. Damit hat er in allen vier Jahren seiner Grundschulzeit an diesem Turnier teilgenommen und mit insgesamt 28 Siegen in den 28 Spielen eine absolut saubere Weste behalten. Da konnte die Turnierleitung, die Frage nach einem Sonderpokal gut verstehen. Aber den gab es leider nicht. Dafür erhielt er ein sehr gutes Schachprogramm, für diese tolle Leistung, mit dem Maximilian seine Spielstärke noch weiter verbessern kann.

Obwohl die übrigen Teilnehmer dieser Gruppe sich meist von vornherein damit abfanden, den Pokal hier nicht zu bekommen (´Den holt sich sowieso Maximilian!´), wurde um die weiteren Plätze intensiv gerungen. Letztendlich hatte Hauke Klassen von der Gemeinschaftsgrundschule Kendenich, als Zweiter die meisten Punkte, nämlich 5 auf dem Konto. Dritter wurde Alexander Hiebert mit 4,5 Punkten.

Die Sieger von links: Daniel Hiebert, Dylan Frischmuth, Ole Weingarten, Maximilian Menzel, Hauke Klaassen, Alexander Hiebert
Hinten: Schulleiterin Birgit Schneider, Regionaldirektor KSK Dietmar Pörtner, Turnierleiter Theodor Simons
8. Hürther Schulschach-Cup 2015, 1. und 2. Schuljahr
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte Buchh SoBerg
1. Weingarten, Ole 2 3w1 8s1 2w1 10s1 4w1 5s1 7w1 7.0 27.0 27.00
2. Frischmuth, Dylan 2 15s1 11w1 1s0 9w1 5s0 12w1 3w1 5.0 26.0 15.00
3. Hiebert, Daniel 1 1s0 13w1 11s1 5w½ 12s1 9w1 2s0 4.5 27.5 13.50
4. Hötte, Gianluca 2 14w1 7s½ 10w½ 8s1 1s0 11w1 5w½ 4.5 24.5 12.50
5. Colombo, Joao 2 12w1 10s½ 7w½ 3s½ 2w1 1w0 4s½ 4.0 30.0 15.50
6. Berscheid, Raphae 2 10w0 12s0 14w½ 15s1 13w½ + 11s1 4.0 16.5 8.75
7. Tellenbach, Timon 2 9s1 4w½ 5s½ 12w½ 11s0 14w1 1s0 3.5 26.5 11.25
8. Bronner, Tim 1 13s1 1w0 12s0 4w0 + 10s1 9w½ 3.5 25.0 8.75
9. Hiebert, Andreas 1 7w0 14s1 15w1 2s0 10w1 3s0 8s½ 3.5 22.0 7.50
10. Hovemann, Mica 2 6s1 5w½ 4s½ 1w0 9s0 8w0 + 3.0 27.5 9.75
11. Jansen, Manuel 2 + 2s0 3w0 13s1 7w1 4s0 6w0 3.0 26.5 9.00
12. Niendorf, Max 1 5s0 6w1 8w1 7s½ 3w0 2s0 15s½ 3.0 25.0 9.00
13. Meßner,Til 1 8w0 3s0 + 11w0 6s½ 15w½ 14s1 3.0 19.0 6.50
14. Wolf, Christian 1 4s0 9w0 6s½ + 15w1 7s0 13w0 2.5 21.0 5.25
15. Schulte, Adrian 1 2w0 + 9s0 6w0 14s0 13s½ 12w½ 2.0 22.0 5.25
8. Hürther Schulschach-Cup 2015, 3. und 4. Schuljahr
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte Buchh SoBerg
1. Menzel, Maximilia 4 14w1 11w1 5s1 3s1 2w1 4w1 7s1 7.0 26.5 26.50
2. Klaassen, Hauke 4 7s1 8w1 3w½ 11s1 1s0 5w1 4s½ 5.0 30.5 19.00
3. Hiebert, Alexande 4 12s1 4w1 2s½ 1w0 5s0 6w1 11w1 4.5 31.0 17.00
4. Schmitdt, Hannes 3 13w1 3s0 14w1 6s1 8w1 1s0 2w½ 4.5 28.5 14.50
5. Hermanns, Oskar 3 9w½ 15s1 1w0 12s1 3w1 2s0 8w1 4.5 27.5 13.75
6. Lenke, Luis 3 8s0 7w1 10s1 4w0 11w1 3s0 13s1 4.0 25.5 13.00
7. Zainab, Taim 3 2w0 6s0 13w1 9s1 10s½ 12w1 1w0 3.5 29.0 11.25
8. Ayman, Robin 3 6w1 2s0 12w½ 14s1 4s0 10w1 5s0 3.5 26.0 10.50
9. Rohm; Bela 3 5s½ 10w½ 11s0 7w0 12s½ 16w1 15s1 3.5 19.5 7.50
10. Karpousi, Ilias 3 15w½ 9s½ 6w0 16s1 7w½ 8s0 14w1 3.5 18.0 6.50
11. Berscheid, Consta 4 16w1 1s0 9w1 2w0 6s0 15w1 3s0 3.0 26.0 5.50
12. Mitterer, Fabian 3 3w0 13s1 8s½ 5w0 9w½ 7s0 16s1 3.0 23.5 7.50
13. Jakobsohn, Damon 3 4s0 12w0 7s0 15s1 16w1 14s1 6w0 3.0 18.5 3.50
14. Benz, Annika 4 1s0 16w1 4s0 8w0 15s½ 13w0 10s0 1.5 23.5 1.50
15. Stein, Jan 3 10s½ 5w0 16s0 13w0 14w½ 11s0 9w0 1.0 20.0 2.50
16. Michajlenko, Mich 3 11s0 14s0 15w1 10w0 13s0 9s0 12w0 1.0 18.5 1.00

Impressionen