Sie sind hier:Home»Home»Verein» Jubiläumsfahrt

SV Berrenrath auf Jubiläumsfahrt

Am Samstag, den 08.08.2015 starten einige Mitglieder des Schachvereins 1925 Hürth-Berrenrath, anlässlich zum 90. jährigen Bestehen eine Jubiläumsfahrt.

Die Organisation dieser Tour hatte unser 2. Vorsitzender Kai Bergert übernommen. Der Ablauf der Reise war: zunächst mit dem Zug von Köln über Koblenz bis nach Rüdesheim. Dort mit dem Schiff zurück bis St. Goar (ursprünglich bis Koblenz). Abschließend von dort mit dem Zug wieder zurück nach Köln.

Um 11:00 Uhr strafen die ersten Schachfreunde am HBF Köln ein. Mit einigem Sarkasmus nahmen die Schachfreunde die Durchsage der „Deutschen Bahn“ zur Kenntnis, dass der Zug 30 Minuten Verspätung hat. Damit war dann auch gleich klar, dass der Anschlusszug in Koblenz nicht erreicht werden konnte. Dies tat aber alles keinen Abbruch und die Schachfreunde stiegen gut gelaunt in den Zug. Am Bahnhof Brühl kamen noch die letzten Schachfreunde dazu und die Reisegruppe „Bergert“ war komplett. Auf dem Weg nach Rüdesheim sorgte Anatolij mit einem mitgebrachten Schachrätsel für angestrengtes Nachdenken. Michael, der ein Steckschach mitgebracht hatte, spielte einige Partien gegen Stephan. So verging die Fahrt wie im Flug. Nach kurzem Stopp und Umstieg in Koblenz ging es weiter bis nach Rüdesheim. Dort konnte wegen der Zugverspätung nur ein schnelles Mittagessen eingeworfen werden und man stieg pünktlich um 16:15 Uhr auf unser Schiff. Alle Schachfreunde hatten es sich auf einem klimatisierten Schiffsdeck bequem gemacht. Unser Schiff mit dem stolzen Namen „Stolzenfels“ fuhr bei herrlichem Wetter vorbei an Schlössern und Burgen. Während der Fahrt gab es noch eine Kleinigkeit zu Essen und zu Trinken. Über Lautsprecher konnte man neben Deutsch, Englisch und (wahrscheinlich) Japanisch oder Chinesisch die Historischen Gegebenheiten zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten erfahren, an dem uns die „Stolzenfels“ sicher vorbeifuhr.

In St. Goar musste leider unsere Fahrt schon enden. Ursprünglich hatte Kai die Schiffstour bis Koblenz geplant, wurde jedoch zwei Tage zuvor von der KD-Schiffsgesellschaft darüber informiert, dass wegen Niedrigwasser eine Weiterfahrt nicht erfolgen könne. Das glaubte aber wohl niemand an Bord, da das Schiff ohne Passagiere bis Koblenz weiterfuhr.

So ging es dann für die Schachfreunde 1925 Hürth-Berrenrath von St. Goar mit dem Zug zurück nach Köln. Zum Ausklang sind noch ein paar Schachfreunde im Brauhaus „Gaffel“ am Kölner Dom eingekehrt.


Während der Jübiläumsfahrt sind jede Menge Fotos gemacht worden, die man in unserer Fotogalerie anschauen kann.

Bilder

Bitte Bild anklicken