Sie sind hier:Home» NewsSingle

Einzelansicht der News

28.01.2018 1. Mannschaft

Berrenrath bezwingt Pulheim2 5,5:2,5

Aller Abstiegssorgen ledig

Von: Wolfgang Vos


Nach zwei Niederlagen in Folge konnte die Erste wieder einen Sieg einfahren.

Erneut musste die erste Mannschaft des SV Berrenrath zum Heimspiel gegen den SC Pulheim umziehen und die gewohnte Spielstätte verlegen und so fand der Mannschaftskampf wie schon derjenige gegen Porz im Ernst-Mach-Gymnasium Hürth statt.

Nachdem sich Kai kurzfristig krank gemeldet hatte, rückte diesmal Matthias am ersten Brett nach, nachdem er sich eigentlich ebenfalls abgemeldet hatte aufgrund einer Reise. Glücklicherweise kam er dann doch einen Tag früher zurück und stand für einen Einsatz zur Verfügung.

Es wurde tatsächlich regulär an acht Brettern gespielt, was durchaus erwähnenswert ist unter Berücksichtigung des bisherigen Saisonverlaufs, der durch viele kampflose Punkte geprägt ist. Insbesondere Willi war erleichtert, dass er endlich mal ans Brett durfte.

Es begann wie so oft positiv für uns und Michael am achten Brett gewann seine Partie souverän und brachte den ersten Punkt für uns nach Hause. Mit bisher 3 aus 4 Punkten ist Michael einer der Stützen unserer Mannschaft in dieser Saison. Es folgte ein Remis von Jonas am dritten Brett.

Nach ca. 2 Stunden Spielzeit verflachte die Partie des Berichterstatters zusehends, nachdem der Gegner aus Pulheim viele Figuren inklusive der Damen abgetauscht hatte. Es mündete in ein Endspiel Turm + Leichtfigur, das schwer nach Remis aussah und so bot ich meinem Gegner auch das Remis an. Unter Berücksichtigung des Spielstandes verschob mein Gegner die Entscheidung über die Annahme aber zog nicht weiter – offenbar aus Vorsicht, nicht doch noch einen Fehler zu machen, so dass seine Uhr zusehends runterlief. Als noch ca. 4 Minuten auf der Uhr übrig waren, nahm er mein Angebot schliesslich an aber das war dann wohl aus Zeitgründen auch fast schon zwingend.

Vorher hatte Matthias am ersten Brett einen weiteren wichtigen Sieg eingefahren, es sah sehr kompliziert aus auf seinem Brett aber er hatte offenbar trotz Reisestrapazen die bessere Übersicht behalten als sein Gegner. Es stand jetzt 3-2 für uns. Reinhard hatte vorher am 7. Brett leider aufgeben müssen, sein Gegner hatte den Läufer auf h6 geopfert und einen Angriff gestartet, der am Ende durchschlug.

Es liefen noch die Partien von Willi, Stephan und Theo.

Willi stand auf den ersten Blick unter Druck, sein Gegner hatte eine Batterie aus zwei Türmen am Königsflügel aufgebaut und drohte damit, die Deckung des Königs aufzubrechen aber Willi verteidigte sich geschickt und hatte zudem einen gefährlichen Freibauern am Damenflügel. Der Pulheimer Spieler opferte nun einen Turm in der Hoffnung oder Annahme, dass sein Angriff erfolgreich sein würde aber Willi konnte die Attacke abwehren und es blieb neben dem Freibauern ein ganzer Turm mehr übrig, was sein Gegner zur Aufgabe der Partie bewegte. Das war der vierte Punkt, Berrenrath konnte schon nicht mehr verlieren. Auf den anderen Brettern sah es gut aus. Stephan fand sich in einem Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern wieder, mehr Remis geht nicht und das sah auch sein Gegner ein und willigte folgerichtig in Stephans Remisangebot ein. Der Mannschaftssieg war damit perfekt.

Theo am sechsten Brett konnte im Verlauf der Partie einen Bauern nach dem anderen gewinnen und setzte dem Mannschaftssieg das Sahnehäubchen auf, als sein Gegner den dritten Minusbauern verkraften musste und aufgab.

Dieser Sieg lässt das Flaggschiff des SV Berrenrath auf den dritten Tabellenplatz vorrücken und das Abstiegsgespenst vollständig verschwinden. Als Aufsteiger haben wir unter Beweis gestellt, dass unsere Mannschaft durchaus in der Bezirksliga mithalten kann. Die letzten drei Mannschaftskämpfe kann man daher ohne Druck angehen.


Kommentare

Keine Einträge

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.